Ausbildung zum Einsatzbearbeiter in Leitstellen/Integrierten Leitstellen

Beschreibung

Leitstellenmodul nach den Empfehlungen des Ausschusses Rettungswesen vom 25./26.09.2001. Die Faszination der Technik, gepaart mit organisatorischem Geschick, dem Umgang mit Menschen und der Möglichkeit aktiv in der „Schaltzentrale“ eines Rettungsdienstbereiches tätig zu sein, macht die Arbeit auf einer modernen Leitstelle jeden Tag zu einer Herausforderung.
Der Leitstelle obliegt nicht nur die wichtige Aufgabe, alle Einsätze zu koordinieren und zu lenken, sondern sie ist auch für die wirtschaftliche Auslastung der verschiedenen Rettungsmittel verantwortlich. Sie sorgt für die Zusammenarbeit mit anderen Organisationen und überwacht den Funkbetrieb. In der Leitstelle bedarf es deshalb hochqualifizierter Mitarbeiter. Wir bereiten Sie adäquat auf diese Herausforderung vor.


Zielgruppe

  • Mitarbeiter, die in Leitstellen tätig sind oder tätig werden wollen
  • Mitarbeiter, die ihre beruflichen Aufstiegschancen gegenüber anderen Bewerbern verbessern wollen

Voraussetzung zur Teilnahme

  • Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung Rettungsassistent/Notfallsanitäter
  • Berufserfahrung als Rettungsassistent/Notfallsanitäter oder Rettungssanitäter
  • Vor Antritt des Lehrgangs sollte ein zweiwöchiges Praktikum auf einer Leitstelle nachgewiesen werden

Inhalt

Die Ausbildung basiert auf der Empfehlung des Ausschusses Rettungswesen vom 25./26.09.2001 zur Qualifikation des Leitstellenpersonals. Die Teilnehmer werden innerhalb des Lehrgangs in allgemeiner Führungslehre, in Einsatztaktik und Einsatzsteuerung ausgebildet. Sie werden erfahren, wie der Führungsvorgang abläuft und Rüstzeug für erfolgreiche und zielgerichtete Kommunikation und Rhetorik erlernen. Die Ausbildung umfasst weiterhin rechtliche Grundlagen, die für die Arbeit auf einer Leitstelle relevant sind. Insbesondere werden die Teilnehmer im Bereich Telekommunikation und Notrufabfragetraining geschult. Des Weiteren werden durch Fachreferenten alle wichtigen Aspekte der Leitstellenarbeit vorgestellt und notwendiges Hintergrundwissen für die tägliche Arbeit vermittelt.

Ihr Nutzen

Durch diese Höherqualifizierung sind Sie nach Beendigung der Ausbildung in der Lage, selbstständig in einem der interessantesten Aufgabenfeldern des Rettungsdienstes tätig zu werden.


Ausbildung im Jahr 2019 (erstes Halbjahr)

Block 1:

01.04.2019-05.04.2019

Block 2:

06.05.2019-10.05.2019

Ausbildung im Jahr 2019 (zweites Halbjahr)

Block 1:

02.09.2019-06.09.2019

Block 2:

14.10.2019-18.10.2019

Anmeldungen bitte direkt über die Ressortleitung.

Kursinformation und Buchung

  • 02.09.2019 - 06.09.2019
    Lehrgang-Nummer: RF-645-19
    DRK Bildungszentrum Nackenheim 2
    Im Brühl 1,
    55299 Nackenheim
    [Online-Buchung]
  • 14.10.2019 - 18.10.2019
    Lehrgang-Nummer: RF-646-19
    DRK Bildungszentrum Nackenheim 2
    Im Brühl 1,
    55299 Nackenheim
    [Online-Buchung]

Kurssuche

Dauer (in Tagen)10
max. Teilnehmer16
SeminarzeitenBeginn am 1. Tag: 09:00 Uhr Ende am 10. Tag: 17:00 Uhr
Gebühren:
Für alle Teilnehmer

1280,- € inkl. Verpflegung

zzgl. ggf. anfallende USt

Ansprechperson(en)

Christiane Rauen
Ressortleiterin RD Aus- und Fortbildung
Mail
Tel.: 06131-28282106