Hilfskräfteschulung nach „SGB XI Corona“

Beschreibung

Das Bildungsinstitut des DRK Landesverbandes Rheinland-Pfalz e.V. bietet mit seinen Kooperationspartnern dem DRK Bildungswerk Eifel-Mosel-Hunsrück e.V. und dem DRK Bildungszentrum Kreisverband Mayen-Koblenz e.V. eine Schulung von Hilfskräften nach SGB XI an. Diese wird wegen der momentanen Situation zu großen Teilen ohne Präsenzunterricht durchgeführt. Nähere Einzelheiten können sie der nachfolgenden Ausschreibung entnehmen.

In der aktuellen Situation ist mit einer Überlastung des Personals in den Krankenhäusern zu rechnen. Des Weiteren könnte es durch diese Notsituation erforderlich werden, dass Hilfskrankenhäusern installiert werden für die dringend Pflegehilfspersonal benötigt wird.

Seit Jahren gibt es die beiden Konzepte „Pflegeassistenz“ mit 120 Unterrichtseinheiten und die Hilfskräfteschulung nach SGB XI mit 40 Unterrichtseinheiten. Beide Schulungen sind erprobt und der Vorteil besteht darin, dass die Absolventen dieser Schulungen nach der Protokollnotiz § 3 Absatz 3 nach der Vereinbarung nach § 89 SGB XI auch die Grundpflege im ambulanten Bereich durchführen dürfen. Die Absolventen könnten mit der Ausbildung damit auch nach der „Krise“ diese Qualifikation beruflich nutzen.

Da das Personal schnell benötigt wird, führen wir zunächst die Hilfskräfteschulung (46 UE) durch. Aufgrund der aktuell bestehenden Einschränkungen für einen regulären Schulbetrieb ist diese Ausbildung so konzipiert, dass sie zu großen Teilen mit Hilfe von Lehrbriefen und Online-Tutoren absolviert werden kann.

Innerhalb der Ausbildung sind zwei praktische Präsenztage notwendig. Dabei werden die derzeit gültigen Hygienerichtlinien konsequent umgesetzt, so dass weder für die Auszubildenden noch für das Lehrpersonal ein erhöhtes Risiko besteht.

Ein großer Teil der Inhalte wird später im „on the job training“ gefestigt und vertieft.

Zielgruppe

Personen die bei Personalengpässen in der aktuellen Krise in Pflegeeinrichtungen, Krankenhäusern und Hilfskrankenhäusern als Hilfskräfte das Pflegepersonal unterstützen.

Diese Qualifikation berechtigt im weiteren Verlauf auch zur Ausübung unterstützender Tätigkeiten in der ambulanten Pflege und im Krankenhaus.

Voraussetzung zur Teilnahme

  • Gesundheitliche Eignung
  • Ausreichend Deutschkenntnisse (mind. B2)

Inhalt

  • Grundlagen der Pflege und Krankenbeobachtung
  • Theoretische Schulung der Leistungskomplexe im Bereich SGB XI 1-9 und 25 (Körperpflege, Lagerung und Mobilisation, Ernährung, Ausscheidung und Prophylaxen)
  • Pflege bei Krankheitsbildern z. B Diabetes, KHK, Dekubitus, Demenz,..
  • Verhalten bei pflegerischen Notfallsituationen
  • Weitergehende und vertiefende Themen aufgrund der Situation: ausgiebiger Hygiene- und Infektionsschutz, Prophylaxe Lungenentzündung, Umgang mit Sauerstoff,….

Ihr Nutzen

Erwerb der Qualifikation „Hilfskraft nach SGB XI“.

Erwerb von Fähigkeiten die zur Unterstützung von Pflegekräften in Pflegeeinrichtungen, Krankenhäusern und Hilfskrankenhäusern benötigt werden.

Die fehlenden Unterrichtseinheiten für die Pflegeassistenz können später nachgeholt bzw. ergänzt werden.

Dauer

46 Unterrichtseinheiten, diese können in Abhängigkeit vom eigenen Lerntempo und den angebotenen Praxistagen in max. 10 Tagen absolviert werden. In dieser Zeit werden 2 Praxistage absolviert. Diese können entsprechend der Anmeldelage auch möglichst heimatnah realisiert werden.

Seminarzeiten

Die Lehrbriefe können Sie in freier Zeiteinteilung bearbeiten (max. 10 Tage Bearbeitungszeit)

Die Praxistage finden je nach Standort am 25.-26.04.2020 (Kaiserslautern), 02.-03.05.2020 (Mayen, Wittlich und Nackenheim). Desweiteren bieten wir am 09.-10.05.2020 noch Praxistage in Altenkirchen an.

Aufgrund des hohen Teilnehmeraufkommens werden wir sicherlich noch weitere Tage anbieten, so dass alle Anmeldungen berücksichtigt werden können.

Beginn der Bildungsmaßnahme: bitte setzen Sie sich mit Herrn Becker oder Frau Rauen in Verbindung.

Kurssuche

Dauer (in Tagen)
max. Teilnehmer11
SeminarzeitenSiehe Beschreibung
Gebühren:
Aufgrund der aktuellen Situation ist Teilnahme für Personen mit Wohnsitz in Rheinland-Pfalz kostenfrei!

Ansprechperson(en)

Johannes Becker
Stellv. Schulleiter
Mail
Tel.: 0613128282100
Christiane Rauen
Ressortleiterin RD Aus- und Fortbildung
Mail
Tel.: 06131-28282106