Fachausbildung Elektrotechnisch unterwiesene Person (EuP)

Beschreibung

Stromversorgung im Einsatz - ein nicht zu unterschätzendes Thema.

Viele Einsätze des Roten Kreuzes erfordern eine Stromversorgung (z.B. Behandlungsplatz).

Deshalb sollen möglichst viele Helfer in der Lage sein, elektrische Betriebsmittel, unter Beachtung der einschlägigen Sicherheitsvorschriften, anschließen und betreiben zu können.

Zielgruppe

  • technisch interessierte Helfer/-innen aus den Bereitschaften ohne elektrotechnische Fachausbildung, die einsatzbedingte Arbeiten an elektrischen Betreibsmitteln durchführen sollen

Voraussetzung zur Teilnahme

  • Mindestalter: 18 Jahre
  • abgeschlossene allgemeine Helfergrundausbildung
  • allgemeine technische Ausbildung erwünscht

Inhalt

  • Grundlagen bei der Nutzung elektrischer Energie
  • Gefahren des elektrischen Stromes für den Menschen / Schutzmaßnahmen
  • Die DGUV Vorschrift 3 - Prüfung elektrischer Anlagen und Betriebsmittel
  • Die 5 Sicherheitsregeln
  • Betrieb und Umgang mit elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln
  • Die elektrotechnisch unterwiesene Person (EuP)

Seminarzeiten

Dieser Lehrgang beginnt am ersten Tag pünktlich um 09:00 Uhr!

Der Unterricht erfolgt in kompletter Einsatzkleidung!

Alle praktischen Übungen werden in kompletter Einsatzkleidung durchgeführt!

Mitzubringen

  • Bitte bringen Sie für diesen Lehrgang Ihre komplette Einsatzkleidung mit!

Kursinformation und Buchung

Diese Bildungsmaßnahme wird 2018 nicht angeboten!

Kurssuche

Dauer (in Tagen)2
max. Teilnehmer16
SeminarzeitenBeginn am 1. Tag: 09:00 Uhr Ende am 2. Tag: 18:00 Uhr
Gebühren:
Für Teilnehmer aus dem DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz:

78,- €

Für alle weiteren Teilnehmer:

300.- €

Inkl. Verpflegung und Unterkunft

Ansprechperson(en)

Marco Klein
Ressortleiter Führungs- und Leitungskräftequalifizierung
Mail
Tel.: 0613128281204