Bergwacht Praxistraining Sommerrettung

Beschreibung

Zunehmende Freizeitaktivitäten auch im Bereich der Mittelgebirge sowie generell auch im unwegsamen Gelände fordern vermehrt Ihre Opfer; im Sommer durch Felsklettern und Wandern, im Winter durch Skilauf in alpinen Gebieten und in den Mittelgebirgen. Die Mitglieder der Bergwacht müssen zur Bewältigung solcher komplexer Einsatzsitutationen, durch sehr gute körperliche Kondition, eine umfangreiche Ausbildung und der Vorhaltung von entsprechendem technischem Equipment, umfassend vorbereitet sein.
Diese Fortbildung soll allen Teilnehmern ermöglichen, ihr praktisches und theoretisches Wissen, in realistischen Einsatzübungen zu reflektieren und zu vertiefen, wobei der Schwerpunkt im Bereich der Rettung aus dem Klettergelände liegt. Neben der behelfsmäßigen „Kameradenrettung“ besteht auch die Möglichkeit mit bergwachtspezifischem Rettungsgerät, wie z.B. der Gebirgstrage, Schleifkorb und Faserseilwinde, planmäßiges Retten zu simulieren.

Neben dieser Schulung der praktischen Fertigkeiten befasst sich das Seminar auch mit Fragen der Einsatztaktik und -organisation eines Bergwachteinsatzes.

Zielgruppe

Aktive Berg- / Höhenretter sowie Anwärter

Voraussetzung zur Teilnahme

Mitglieder des Fachdienstes Bergwacht (vorzugsweise mit abgeschlossener Sommerrettungsausbildung)

Inhalt

  • Behelfsmäßige Rettung aus dem Klettergelände
  • Planmäßige Rettung aus dem Klettergelände
  • Medizinische Erstversorgung von Traumapatienten
  • Einsatztaktik im unwegsamen Gelände

Kursinformation und Buchung

Termin und Ort werden gesondert bekannt gegeben!

Kurssuche

Dauer (in Tagen)2
max. Teilnehmer16
SeminarzeitenBeginn am 1. Tag: 09:00 Uhr Ende am 2. Tag: 18:00 Uhr
Gebühren:
Für Teilnehmer aus dem DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz:

117,- €

Für alle weiteren Teilnehmer:

300.- €

Inkl. Verpflegung und Unterkunft

Ansprechperson(en)

Marco Klein
Ressortleiter Führungs- und Leitungskräftequalifizierung
Mail
Tel.: 0613128281204