Fortbildung für Ausbilder Rettungshundearbeit

Beschreibung

Die Fortbildung dient zur Erweiterung und Vertiefung vorhandener Kenntnisse und Fertigkeiten im Bereich Rettungshundeausbildung.

Jeder Ausbilder muss innerhalb von 3 Jahren mindestens 16 Unterrichtseinheiten Fortbildung nachweisen, um die Gültigkeit seiner Lehrberechtigung aufrecht zu erhalten.

Zielgruppe

Ausbilder im Bereich Rettungshundearbeit

Voraussetzung zur Teilnahme

  • Abgeschlossene Ausbilderqualifikation für die Ausbildung von Rettungshundeteams

  • gültige Lehrberechtigung im Bereich Rettungshundearbeit

  • aktive Tätigkeit als Ausbilder Rettungshundearbeit in einer Rettungshundestaffel

  • Je nach Thema und Inhalte, können in Einzelfällen auch Ausbilderanwärter an der Veranstaltung teilnehmen. Näheres dazu klärt die entsprechende Einladung zur Veranstaltung.

Inhalt

Inhalte werden mit der Einladung durch die/den Landesbeauftragten „Rettungshundearbeit“ bekannt gegeben.

Die eigenen Hunde können nach vorheriger Anmeldung mitgebracht werden, müssen jedoch über eine Haftpflichtversicherung und einen gültigen Impfschutz verfügen sowie zum Seminartermin gesund sein. Bei Übernachtung ist eine Hunde-Box für das Zimmer mitzubringen.

Mitzubringen

Weitere Details werden im Einladungsschreiben mitgeteilt.

Kursinformation und Buchung

Diese Bildungsmaßnahme wird in 2018 nicht angeboten!

Kurssuche

Dauer (in Tagen)1
max. Teilnehmer16
SeminarzeitenDauer von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Gebühren:
Für Teilnehmer aus dem DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz:

39,- €

Für alle weiteren Teilnehmer:

150.- €

Inkl. Verpflegung

Ansprechperson(en)

Marco Klein
Ressortleiter Führungs- und Leitungskräftequalifizierung
Mail
Tel.: 0613128281204